BIOGRAFIE


Ihr Stern am Pop-Himmel ist mit ihren drei Alben «Venus & Mars», «Like The Water» sowie «Bright Lights» endgültig aufgegangen: Eliane hat sich mit ihrer warmen und gefühlvollen Stimme und einer beeindruckenden Bühnenpräsenz innert kürzester Zeit in die Herzen der Schweizer gesungen. Ihr ist es definitiv gelungen auf dem Sieg bei «Die grössten Schweizer Talente 2012» eine unglaubliche Karriere aufzubauen. Ihr Erfolg ist seit 4 Jahren ungebrochen, denn die letzten 5 Konzerttourneen wurden von weit mehr als 40‘00 Personen besucht und die Zahl der bisher verkauften Alben ist auf über 60‘000 Exemplare angewachsen. Es versteht sich, dass die Künstlerin für alle Alben Gold-Awards entgegen nehmen durfte und der Plattenvertrag mit Sony Music Entertainment um drei weitere Produktionen verlängert wurde. Eliane hat sich mit grossen Schritten zur gestandenen Schweizer Musikerin empor gespielt. Eine, die ihr Publikum gefunden hat.

«Ich selbst bin an einem Punkt angekommen, wo ich sagen kann: Ich bin stolz, Musikerin zu sein. Ich habe meine Erfüllung gefunden und bin unendlich dankbar, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte!» sagt Eliane. Denn seit 2012 lebt die inzwischen 26-jährige Luzernerin mit Wahlheimat Tessin ausschliesslich von der Musik.

Die Früchte, die sie jetzt ernten kann, säte die Luzernerin schon früh. Erste Versuche am Klavier mit zwei und sang dabei, bevor sie praktisch sprechen konnte. «Musik ist für mich ein Lebensinhalt und gibt mir Kraft», sagt sie über ihre Passion. Und ihre Begabung wurde früh geschult: Mit fünf nahm Eliane erstmals Klavierunterricht, übte oft um die drei Stunden täglich. «Dafür brachte ich aber auch viele Opfer», erinnert sie sich. «Meine Kollegen machten regelmässig ab, da konnte ich meist nicht dabei sein. Aber ich bin froh, dass ich diesen Weg gegangen bin.» Belohnt wurde sie schon bald: Mit ersten Auftritten an Hochzeiten sowie Kultur- und Sportanlässen. Der souveräne Sieg bei der TV-Show «Die grössten Schweizer Talente 2012» als Liebling des Publikums war nur die logische Folge ihrer Entwicklung.

Mit ihrem letzten Album «Bright Lights» legte die talentierte Musikerin bereits ihr drittes Album vor. Es sei noch persönlicher geworden als «Like The Water» und «Venus & Mars», noch mehr aus dem Herzen und Bauch heraus, beschreibt Eliane ihre neuste Scheibe. Viele der Songtexte sind denn auch mitten aus ihrem Leben gegriffen, etwa die Single-Auskopplung «Leave A Light On»: «Diese Zeile begleitet mich durch das ganze Leben. Sie hat damit zu tun, dass ich Angst habe im Dunkeln, und es ist eine schöne Vorstellung zu wissen, dass jemand da ist, der das Licht für einen anlässt.» Das Licht wurde zum roten Faden für das Album – auch als Metapher für die Liebe. Eliane: «Ohne Licht geht es nicht. Ohne Liebe geht es nicht. Es ist das Elixier des Lebens.»

Inhaltlich zeigt sich Eliane in «Bright Lights» persönlicher, stilistisch noch gefestigter als mit ihrem Erst- und Zweitling. «So zufrieden mit einem Album wie mit diesem war ich noch nie», freut sie sich. Nebst den typischen, gefühlvollen Piano-Balladen entwickelt sich die Sängerin immer mehr auch in Richtung Popsongs: «Einerseits will ich meinem Stil treu bleiben: Ich und das Piano, das kann ich und das will ich. Andererseits merke ich, dass ich mehr Mut habe, Neues auszuprobieren, auch in Sachen Texte. Die Album-Produktion war eine sehr spannende Zeit.»

2016 verbrachte Eliane Müller mehrheitlich in USA. Sie nutzte die Zeit jedoch auch um neue Songs zu schreiben. Produzenten aus aller Welt haben sich dazu angeboten. Nach ihren Master-Abschlüssen in USA und Lugano wird Eliane im Frühjahr 2017 das neue Album produzieren. Erscheinen wird es im Herbst 2017 und live geht es dann wieder auf grosse Tournee.